Schülerpaten

Das Patenprojekt: Alt trifft Jung, eine echte Win-Win-Situation

Seit einigen Jahren unterhält der Verein Wir Friedrichsdorfer das Patenprojekt gemeinsam mit der Philipp-Reis-Schule (PRS). Für die Teilnahme am Projekt ist die Mitgliedschaft im Verein zwar wünschenswert, jedoch nicht zwingend.

Bei diesem Projekt werden Patenkinder von der 5. bis zur 11. Klasse aus unterschiedlichen Schultypen (Haupt-, Realschule und Gymnasium), die Ihre Hilfe benötigen, von einer Patin bzw. einem Paten betreut. Ziel ist es, die Sprache und das Sprachverständnis der Patenkinder zu fördern. Die Schülerauswahl trifft die PRS. Voraussetzung ist, dass die Jugendlichen die Betreuung durch eine Patin oder einen Paten selbst wünschen und ihre Eltern der Teilnahme ausdrücklich zustimmen. Die koordinierende Stelle der PRS lädt – zusammen mit den zuständigen Lehrkräften – die Patin bzw. den Paten und das Patenkind mit Eltern(-teil) zu einem ersten Kennenlerngespräch ein.

Wenn die „Chemie“ stimmt, werden die Grundprinzipien dieser Patenschaft schriftlich fixiert; hierzu gehört auch der gewünschte (vorzugsweise halbjährliche) Kontakt und Informationsaustausch der Patin oder des Paten mit der Klassen-/Fachlehrkraft.

Das Treffen mit der Schülerin bzw. dem Schüler findet einmal wöchentlich (1 Stunde) ausschließlich in den Räumen der PRS statt. Tag und Uhrzeit legen Sie gemeinsam mit Ihrem Patenkind eigenverantwortlich fest; die Verfügbarkeit eines Klassenraums wird durch die PRS sichergestellt; einen Schlüssel erhalten Sie im PRS-Sekretariat.

Weitere Informationen, beispielsweise welche Hilfe Ihr Patenkind im Wesentlichen benötigt oder auf welche Lernunterlagen Sie gegebenenfalls zugreifen können, erhalten Sie durch die jeweilige Klassen-/Fachlehrkraft. Der Kontakt wird grundsätzlich durch die koordinierende Stelle der PRS hergestellt.

Seitens unseres Vereins wird das Patenprojekt federführend von Frau Heidi Bank begleitet. Frau Bank steht Ihnen für Auskünfte zur Verfügung und nimmt selbstverständlich Ihre Anmeldung zum Projekt gerne entgegen (Tel. 06172-71163 montags bis freitags 10-18 Uhr). Sie stellt den Kontakt zur Schule her und steht Ihnen auch künftig als Ansprechpartnerin zur Seite. Darüber hinaus ist unser Verein bestrebt, den Kontakt und den Erfahrungsaustausch auch zwischen den Paten und Patinnen stetig zu verbessern.

Für die Teilnahme am Projekt wird ein ‚erweitertes polizeiliches Führungszeugnis‘ benötigt, das Sie bei der Friedrichsdorfer Stadtverwaltung beantragen müssen. Hierzu erhalten Sie von der PRS ein Empfehlungsschreiben; das Führungszeugnis ist für die Patin bzw. den Paten kostenfrei.

Die Mitglieder des Vereins Wir Friedrichsdorfer erhalten „Punkte“ für die geleisteten Stunden beim Patenprojekt. Reichen Sie die Zeiten Ihrer Tätigkeit bitte im Büro des Vereins ein (1x im Quartal genügt). Diese Guthabenpunkte können Sie später einsetzen, wenn Sie selbst Hilfe benötigen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Der Verein Wir Friedrichsdorfer freut sich auf Ihre ehrenamtliche Unterstützung und wünscht Ihnen viel Spass und Erfolg bei der „Arbeit“ mit Ihrem Patenkind.